LZU-Logo 40/2004
Rheinland-Pfalz-Ausstellung
Podiumsdiskussion

Seit Jahren ist es Aufgabe der Landeszentrale für Umweltaufklärung, für eine Präsentation des Umweltministeriums in der Halle der Landesregierung auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung zu sorgen. So war es auch in diesem Jahr. Aber ansonsten war in diesem Jahr alles anders. Waren bisher die Ministerien mit einzelnen Messe-Ständen vertreten, so wurde diesmal eine gemeinsame Präsentation der ganzen Landesregierung zusammengestellt. Hinzu kam ein Bühnenprogramm. Da die Erweiterung der Europäischen Union kurz bevor stand, hieß das Leit-Thema "Europa entdecken – Rheinland-Pfalz macht mit". Das gab den neuen EU-Staaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Zypern und Malta die Gelegenheit sich vorzustellen. Dazu nutzten sie – unter anderem mit Folkloregruppen – sowohl die Bühne als auch den übrigen Teil der Zelthalle.

An dem Tag, für den die LZU "zuständig" war, beteiligte Umweltministerin Margit Conrad sich aktiv am Bühnenprogramm. Alle Themen dieses Tages hatten etwas mit Umwelt und/oder Gesundheit zu tun. Die Talk-Runden, die Nick Benjamin (SWR 4) moderierte, reichten vom Thema "Hygiene im Haushalt" (wobei es vor allem um Schutz vor Salmonellen ging) über "Tipps zu Einkauf und Lagerung von Obst und Gemüse", "Klimaschutz durch Holz am Bau" und "Naturschutz durch Nutzung" bis zu "Rheinland-Pfalz und Europa - Zusammenarbeit mit Beitrittsländern".

Unter dem Motto "Naturschutz durch Nutzung" stand auch ein Beitrag außerhalb des Bühnenprogramms. Am Beispiel von Streuobstwiesen wurde das Motto konkretisiert. Vertreter von sieben rheinland-pfälzischen Streuobstinitiativen hatten es übernommen, in täglichem Wechsel für ihre Obstsäfte und dadurch für den Erhalt von Streuobstwiesen zu werben. Sie boten Kostproben der Säfte an. Im Café der Halle gab es die gleichen Obstsäfte auch im Ausschank. Im Bereich des technischen Umweltschutzes ging es um elektromagnetische Strahlen. Fachleute des Umweltministeriums standen an allen Messetagen bereit, um teils aus medizinischer, teils aus technischer Sicht über Risiken der Handy-Nutzung zu informieren.

zum Heftindex