LZU-Logo 40/2004
Effizienz in Sportvereinen
Plakat "Öko-Check im Sportverein"

Sportvereine können viel Geld sparen und dabei der Umwelt nützen - das erbrachte der "Öko-Check im Sportverein". Rechnet man die in 47 rheinland-pfälzischen Vereinen ermittelten Werte auf die insgesamt 2.689 vereinseigenen Sportstätten in Rheinland-Pfalz hoch, könnten durch optimalen Umgang mit Heizenergie, Strom, Wasser und Abfall jährlich insgesamt 7,6 Millionen Euro eingespart werden. Die Ergebnisse des Pilotprojektes sind in einer Broschüre dokumentiert, die die Landeszentrale für Umweltaufklärung herausgegeben hat. Das Heft enthält viele Vorschläge zum Sparen beim Heizen, Wasserverbrauch und der Abfallentsorgung. Außerdem gibt es nützliche Adressen und viele praktische Tipps für Sportvereine, die von den Untersuchungen profitieren wollen.

An dem Kooperations-Projekt "Ökocheck im Sportverein" waren neben dem Ministerium für Umwelt und Forsten als Partner beteiligt: der Umweltcampus Birkenfeld der Fachhochschule Trier, der Landessportbund Rheinland-Pfalz, die Sportbünde Pfalz, Rheinland und Rheinhessen sowie das Ministerium des Innern und für Sport, die Stiftung Natur und Umwelt und die LZU.

Nach Abschluss der Pilotphase können sich jetzt weitere Vereine dem Öko-Check unterziehen. Dabei erhalten die Vereine nach Überprüfung ihres Energie- und Umweltmanagements konkrete Hinweise, was sie ändern können und sollten, um die Betriebskosten der Sportstätten zu reduzieren und dabei zum Umwelt- und Klimaschutz beizutragen.

Die 28 Seiten umfassende Broschüre "Öko-Check im Sportverein - Ökologisch sanieren, ökonomisch gewinnen" wurde den Vereinen über den Landessportbund und die Sportbünde zur Verfügung gestellt. Sie ist bei der Landeszentrale für Umweltaufklärung kostenlos erhältlich: www.umdenken.de

zum Heftindex