LZU-Logo 33/2002
Zum Natur-Erforschen: Kisten für Kids
Zum Natur-Erforschen: Kisten für Kids

Die Literatur bietet ein großes Spektrum an Anregungen, wie Erwachsene mit Kindern die Natur entdecken, mit allen Sinnen erfahren können. Bei diesen Angeboten werden stets Erwachsene benötigt, die den Kindern Aufgaben stellen, Erklärungen liefern und ihnen sagen, was sie wie tun können. Die Mitarbeiterinnen der Ebertsheimer Bildungsinitiative (EBI) e.V. stellten aber bei ihrer Arbeit immer wieder fest, dass Kinder auf eigene Faust die Geheimnisse der Ökostation erforschen, dass sie sich selbst auf Entdeckungsreise begeben wollen. Aus dieser Erfahrung entstand die Idee, Forscherkisten für Kinder zu entwickeln. Sie sollen dazu dienen, die Neugierde und die Lust der Kinder am selbständigen Forschen einerseits zu fördern, andererseits aber auch zu lenken, damit im Eifer des Gefechtes kein Schaden entsteht. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz hat das Projekt unterstützt und die Entwicklung der Forscherkisten finanziert.

Fünf Varianten
Jetzt gibt es Forscherkisten für fünf verschiedene Lebensräume, nämlich Bach, Teich, Wiese, Baum und Boden. Jede Forscherkiste enthält Material für bis zu drei Kleingruppen von je zwei Kindern. Kleine illustrierte Hefte stellen den Kindern mit einfachen Worten Forschungsaufträge, weisen auf mögliche Gefahren hin und bieten Erläuterungen an. Alle für die Umsetzung der Aufgaben benötigten Materialien sind in der Forscherkiste enthalten. Hierzu gehören neben den "Werkzeugen" wie Sieb, Schaufel, Eimer, Pinsel, Lupe oder Lupenbecher auch Bestimmungsbücher oder von EBI zusammengestellte Bestimmungstafeln. Auf einem Steckbrief können die Ergebnisse der Forschung festgehalten werden.

Vielfältig einsetzbar
Die Forscherkisten eignen sich für den Einsatz in Grundschulen (ab 4. Schuljahr), Haupt- und weiterführenden Schulen für die Klassenstufen 5 - 7. Sie können im Rahmen des Sachkunde- beziehungsweise Biologieunterrichts oder auch bei Ausflügen, Wandertagen und Projektwochen eingesetzt werden. Die Lehrkräfte können das Thema im Vorfeld vorbereiten. Oft ist eine Freilandaktion mit den Forscherkisten besonders gut als Einstieg in ein neues Thema geeignet, um die Neugierde der Kinder zu wecken und den direkten Bezug des zu lernenden Stoffes zur Natur herzustellen. Die ausgefüllten Steckbriefe können im Unterricht gemeinsam nachbereitet werden. Sie dienen aber auch der Kontrolle, ob sich alle Gruppen bemüht haben, die Aufgaben zu lösen. Forscherkisten sollten jedoch auch in Naturfreundehäusern, Jugendherbergen und Umweltstationen nicht fehlen. Hier können sie entweder von Kindergruppen, die auf eigene Faust etwas unternehmen wollen, von Familien oder auch von Schulklassen und Feriengruppen ausgeliehen werden.

Wo und wie erhältlich?
Die Forscherkisten werden von der Ebertsheimer Bildungsinitiative zusammengestellt und vertrieben. Wer mit den Forscherkisten arbeiten will, hat vier Möglichkeiten:

1. Für eine Gebühr von fünf € pro Tag, beziehungsweise 25 € pro Woche zuzüglich Versandkosten kann man eine Kiste bis zu zwei Wochen ausleihen.

2. Zu folgenden Preisen werden die kompletten Forscherkisten verkauft:

Forscherkiste Bach 178,00 €
Forscherkiste Teich 178,00 €
Forscherkiste Boden 189,00 €
Forscherkiste Bäume 208,00 €
Forscherkiste Wiese 208,00 €

3. Wer sich die Materialien für die Forscherkisten selbst besorgt, kann bei EBI die Aufgabenhefte (DIN A 5 laminiert mit Ringspiralbindung), die Bestimmungstafeln (DIN A 4 laminiert), eine Kopiervorlage für den Steckbrief und eine Materialliste zu folgenden Kosten erwerben:
Aufgabenheft: 12,00 €
Bestimmungstafel: 3,50 €
Kopiervorlage Steckbrief : 0,80 €
Materialliste: 0,50 €

4. Eine CD-ROM für 50,00 € pro Kistenart und ein Lizenzvertrag ermöglichen es, die Aufgabenhefte, Bestimmungsblätter und Steckbriefe selbst auszudrucken. Die notwendigen Materialien müssen in diesem Fall auch selbst besorgt werden.

Nähere Informationen bei:
EBI - Ebertsheimer Bildungsinitiative e.V.
Eduard-Mann-Str. 1
67280 Ebertsheim
Telefon + Fax: 06359/960888
e-mail: ebi-ev@gmx.net
www.ebi-ev.de

 

zum Heftindex