LZU-Logo 33/2002
Natur-Erlebnis-Räume
Natur-Erlebnis-Räume

Gerade Linien, rechteckige Flächen und versiegelte, wenig strukturierte Schulhöfe könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Denn: Kriechtunnel, Wasserpfütze und Co unterstützen elementar die Ausbildung motorischer Fähigkeiten und eines besseren Sozialverhaltens der Kinder. Wenn ihr Schulhof oder Kindergartengelände "naturnah" gestaltet wird, sollten die Kinder als spätere Benutzer aber vor allem selbst mit anpacken dürfen. Einen umfangreichen und zugleich treffsicheren Abriss mit Tipps und Tricks zur Um- oder Neugestaltung solcher Flächen bietet das kürzlich erschienene Buch "Natur-Erlebnis-Räume" von Manfred Pappler und Reinhard Witt. Eine beiliegende CD-Rom hält zudem die wichtigsten Informationen in digitaler Form bereit.

Passend zu den beiden in den Vorjahren sehr erfolgreich durchgeführten Wettbewerben der LZU zur Gestaltung kindgerechter Außengelände in Kindergärten, vermitteln die Autoren ein breites Wissensspektrum von der Planung bis zur Ausgestaltung solcher Flächen. Lehrer, Erzieher und Eltern gleichermaßen haben im ersten Teil die Möglichkeit, auf eine breite Sammlung positiver und negativer - pädagogisch bewerteter - Erfahrungsberichte zurück zu greifen. Die weiteren Teile nehmen die Gestaltung, Bepflanzung und Strukturierung eines Spielgeländes unter die Lupe und halten eine Antworten-Liste für sogenannte "Killerargumente" bereit, wie sie eventuell von Kritikern zu erwarten sind.

Das 280 Seiten und eine CD-ROM umfassende Buch "Natur-Erlebnis-Räume. Neue Wege für Schulhöfe, Kindergärten und Spielplätze" von Manfred Pappler und Reinhard Witt ist im Kallmeyer-Verlag erschienen (ISBN 3-7800-5268-7) und für 22,40 Euro im Buchhandel erhältlich.

 

zum Heftindex