LZU-Logo 32/2002
Kompetenz durch Kooperation
Kompetenz durch Kooperation

Etwas seltsam sehen sie schon aus, die Häuser, die am Rande der Donnersberg-Gemeinde St. Alban stehen. Wie Gewächshäuser muten sie an, obwohl sie doch zum Wohnen errichtet wurden. Klaus Becher, Erfinder und Konstrukteur der Häuser, hat tatsächlich das Prinzip der Gewächshäuser angewandt: Sonnenenergie einfangen und möglichst viel davon verwerten. Mit diesem Ziel hat Becher das "Haus im Haus" entwickelt, das zusätzlich zur Sonne kaum Heizenergie benötigt. "Bio-Solar-Haus" nennt er seine mehrfach preisgekrönte Konstruktion. Das ausgeklügelte Belüftungs- und Energiesparsystem sorgt für ein gesundes Wohnklima. Außerdem werden weitgehend natürliche Baustoffe verwendet, die erheblich zum Wohlbefinden beitragen.

Ursprünglich für den Eigenbedarf gebaut, stehen jetzt auch Bio-Solar-Häuser zur Besichtigung und zum Probewohnen bereit. In St. Alban hat Becher sein Vertriebszentrum aufgebaut. Von hier aus hat er bereits mehr als 70 Häuser ­ teilweise zum Selbstbau ­ verkauft. Bechers GmbH ist Teil der "projektinsel.wind.wasser.sonne" St. Alban/Gerbach, die von ihren Betreibern auch "Zentrum für natürliches Bauen, Wohnen und sanfte Technologie" genannt wird. Die Betreiber, das sind neben der Bio-Solar-Haus Becher GmbH bisher die JuWi GmbH (Windenergie und Photovoltaik), die areal GmbH (ökologisches Ingenieur-Büro für Wassertechnik) und der Donnersberg-Touristik-Verband. Weitere Partner sindwillkommen.

Nähere Informationen: projektinsel.wind.wasser.sonne,
Sonnenpark,
67813 St. Alban,
Telefon: 06362-5708,
Fax: 06362-5709,
projektinsel@bio-solar-haus.de


zum Heftindex