LZU-Logo 30/2001
Lernen, weil es Freude macht
 

1920 wurde in Neustadt der Pfälzische Verband für freie Volksbildung gegründet, der allen Bürgerinnen und Bürgern eine ganzheitliche, freiwillige, vorurteilsfreie und von jeglicher Beeinflussung unabhängige Bildung ermöglichen wollte. Nach dem Zweiten Weltkrieg fand der Verband mit dem Bau einer Heimvolkshochschule seine Heimstatt in Lambrecht. Aus ihr hat sich 1979 die PfalzAkademie entwickelt, die auch weiterhin dem Ziel der freien Bildung für alle verpflichtet ist. 1996 ging die PfalzAkademie in die Trägerschaft des Bezirksverbands Pfalz über und entwickelt sich seitdem zu einem regionalen Bildungszentrum auch für die angrenzenden Regionen. Zu ihrem Programm gehören Seminare und Veranstaltungen zur beruflichen Weiterbildung, unter anderem zur EDV, zu Politik, Zeitgeschehen, Wirtschaft und Kultur. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Gelegenheit, den gestiegenen Anforderungen im Arbeitsalltag gerecht zu werden, und sich Freiräume zu schaffen, um neue Perspektiven zu entwickeln, auch für Aufgaben in unserer Gesellschaft.

Die Pfalzakademie bietet bis zu 68 Übernachtungsgästen Platz. Bei Tagesveranstaltungen ist die Versorgung von bis zu 150 Tagungsteilnehmern möglich. Neben einem großen Vortragssaal mit 110 Plätzen, der mit Konferenztechnik und einer Simultandolmetscheranlage ausgestattet ist, können acht weitere Seminarräume unterschiedlicher Größe genutzt werden.

PfalzAkademie
Franz-Hartmann-Straße 9
D-67466 Lambrecht
Tel.: (0 63 25) 18 00-0
Fax (0 63 25) 18 00-26
e-mail: info@pfalzakademie.de
internet: www.pfalzakademie.de


zum Heftindex