LZU-Logo 26/2000
Ein Projekt rund um den Fisch
Ein Projekt rund um den Fisch

Seit fünf Jahren gibt es einen Verein mit dem Namen "Haus der Fischerei" (HdF). Das Haus selbst, das den gleichen Namenträgt, öffnet im April 2001 in Oberbillig an der Mosel seine Türen derÖffentlichkeit. Ein virtueller Rundgang erlaubt jetzt schon einen Einblick indie vielfältigen Angebote:
Durch einen Bier- und Weingarten, der vor allem wegen seineralten Kastanien direkt an der Mosel von Fahrradtouristen gern als Rast genutztwird, kommt der Besucher in das ganzjährig betriebene Restaurant des HdF. Hierwerden dem Gast fangfrische Fischgerichte und weitere regionale Spezialitäten serviert.

An den Büros verschiedener Interessenvertretungen vorbei, geht es wenige Schritte weiter in das multimedial ausgestattete Museum, in dem die regionale Fischerei sich aus historischen, aktuellen und gewässerkundlichen Aspekten präsentiert. Zum Museum gehört das restaurierte Fischfangschiff "Resi", das am Moselufer vertäut ist. Ein weiteres Kernstück des HdF ist die Bildungseinrichtung. Der ebenfalls multimedial ausgestattete Veranstaltungssaal mit bis zu 160 Sitzplätzen, eine angeschlossene Demo-Küche, der Übernachtungsbetrieb mit Kapazitäten für eine ganze Schulklasse inklusive Begleitpersonen, das voll ausgestattete Biologielabor sowie weitere Gruppenräume bieten vielfältige Möglichkeiten, sich - nicht nur - mit dem Thema "Gewässer & Fisch" zu befassen und sich weiter zu bilden.

Der Rundgang führt den Besucher weiter durch denKräutergarten in den Innenhof an der Fisch-Räucherkammer entlang und endet imFischladen, wo man fangfrische Fischprodukte der Region für die eigene Kücheerwerben kann. 

Für weitere Informationen:
Haus der Fischerei
Moselstraße 45
54331 Oberbillig
Fax: 06501-60 37 63

zum Heftindex