LZU-Logo 23/1999
Umwelt
 

“Umwelterziehung ist Aufgabe der Schule.” So lautet der erste Satz im Vorwort von Umweltministerin Klaudia Martini zum Buch “Umwelt vor Ort”. Ein paar Zeilen weiter heißt es:

“An Lernorten außerhalb der Schule lassen sich Kenntnisse über Methoden techischer Problembewältigung erwerben, lassen sich die Auswirkungen von Raumnutzung und Konsum auf die natürliche Lebensumwelt erfahren, werden ökologische Systemzusammenhänge sichtbar, kann vielleicht auch eine emotionale Bindung zur Natur, zum Leben und auch Heimatlandschaft begründet werden.”

36 außerschulische Lernorte im Regierungsbezirk Koblenz stellt das Buch vor. Sein ganzer Titel heißt denn auch: “Exkursionsführer zu außerschulischen Lernorten - Umwelt vor Ort - Regierungsbezirk Koblenz”. Das 287 Seiten umfassende Werk enthält außerdem Artikel, die über den Norden von Rheinland-Pfalz, allgemein über Lernorte, über Methoden der Umwelterziehung und über Landkarten als Handwerkszeug informieren. Die Beschreibung der außerschulischen Lernorte ist jeweils ergänzt durch wertvolle Hinweise wie Anfahrtsweg und -skizze, Besuchs- und Öffnungszeiten, Zeitbedarf, Klassenstufen, für die ein Besuch sinnvoll ist, Ansprechpartner, Literatur und andere Unterrichtshilfen. Das Buch versteht sich als Fortsetzung der von Dagmar Vogt herausgegebenen Atlanten “Außerschulische Lernorte”.

Das im Otterbacher Verlag Franz Arbogast erschienene Buch “Umwelt vor Ort” ist für 39,60 DM im Buchhandel erhältlich; ISBN: 3-87022-215-8.

Bei Sammelbestellungen direkt beim Verlag (zuzüglich Versandkosten) gibt es ab 10 Büchern ein Freiexemplar: Verlag Arbogast, Postfach 21, 67731 Otterbach.

zum_Heftindex