Bad Kreuznach

Verbandsgemeinde, LK Bad Kreuznach

8600 Einwohner


Rheingrafenstraße 2
55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671-910
Fax 0671-9139
http://www.vg-badkreuznach.de

Bad Kreuznach

Ansprechpartner(in)

Dipl.-Biologe Klaus Groh


Mainzer Straße 25
55546 Hackenheim
Tel. 0671-68664
Fax 0671-8963942
E-Mail klaus.groh@conchbooks.de

Wir beschäftigen uns
mit Lokaler Agenda 21
Die Aufstellung der
Lokalen Agenda 21
wurde beschlossen im Mai 1999
Die Lokale Agenda 21
wurde verabschiedet

Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21

Wie ist der Agenda-Prozess organisiert/strukturiert? Wer ist beteiligt?

Der Agenda 21-Prozess ist in Form eines Ausschusses für Agenda 21 und Umwelt als beratende Institution des VG-Rates organisiert.
Dieser Ausschuss wird von interessierten BürgerInnen, entsandten Vertretern von Verbänden und Organisationen sowie lokal-politisch Aktiven gebildet.
Zur konstituierenden Sitzung waren ca. 50 Personen anwesend, naturgemäß ist das permanente Interesse jedoch nur bei rund 20 Personen erkennbar.
Alle Sitzungen sind öffentlich. Der Ausschuss hat mittlerweile 3 Sitzungen abgehalten.

Der Agenda 21-Ausschuss hat seit seiner Gründung im Spätherbst 1999 für die erste Legislaturperiode einen Schwerpunkt „Wasser“ gesetzt und diesen in drei Unter-Ausschüssen (UA) organisiert. Die Themen sind:

  1. umwelt- und ressourcenschonende Regenwasser-Bewirtschaftung.
    Fünf UA-Sitzungen; Diese führten zu:
    • einer Foto-Dokumentation von mehr als 20 entsiegelbaren Flächen in allen neun Ortsgemeinden.
    • der Verabschiedung einer Satzung zur Bezuschussung von Entsiegelungen und Bau von Regenwasser-Zisternen durch den VG-Rat.
  2. Erhalt und Renaturierung von Fließgewässern und Feuchtgebieten.
    Drei UA-Sitzungen und drei ganztägige Begehungen; Diese führten zu:
    • einer Bilddokumentation und Zustandserfassung von drei Fließgewässern im Norden der VG als Grundlage für Renaturierungsplanungen.
  3. eine gerechte sowie geringeren Verbrauch anregende Neufassung der Gebührensatzung für die Abwasserentgelte.
    Drei UA-Sitzungen; Diese führten zur:
    • Bildung einer AG des VG-Rates. Nach mittlerweile sieben Sitzungen sind die neuen Entgelt- und Gebührensatzungen auf dem Wege der Verabschiedung.
  4. ein Umweltpreis der VG, der mit 1000 € dotiert ist (initiiert durch den VG-Rat).
Darüber hinaus wurden im Rahmen des Agenda 21-Prozesses folgende Institutionen in der VG geschaffen bzw. sind in Bildung:
  1. Kriminal-präventiver Rat (arbeitet seit 1999)
  2. Jugendforum (gewählte Vertreter seit Herbst 2001)
  3. Seniorenbeirat
Welche Öffentlichkeitsarbeit betreiben wir?

Die Öffenlichkeit wird über das Mitteilungsblatt der VG über die Aktivitäten informiert. Es ist vorgesehen, einen zusammenfassenden Agenda 21- und Umweltschutzbericht in 2002 für die zurückliegende Zeit herauszugeben.

Was planen wir für die nähere Zukunft?

In Vorbereitung ist die Aufforderung an die OG-Räte zur Umsetzung von konkreten Maßnahmen (mit Planvorschlägen) zur Entsiegelung und Gewässer-Renaturierung im gesamten Gebiet der VG.


Website zum Agendaprozeß:

Letzte Änderung: 2002-02-17