Klein-Winternheim

LK Mainz-Bingen, VG Nieder-Olm

3500 Einwohner


Hauptstraße 6
55270 Klein-Winternheim
Tel. 0 61 36 / 99 42 0
Fax 0 6136 / 99 42 24
http://www.klein-winternheim.de

Mainz-Bingen

Ansprechpartner(in)

Dr. Irene Wellershoff


An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel. 06136 / 85421

Wir beschäftigen uns
mit Lokaler Agenda 21
Die Aufstellung der
Lokalen Agenda 21
wurde beschlossen
Die Lokale Agenda 21
wurde verabschiedet

Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21

Die Lokale Agenda wurde von der Gemeinde 2002 initiert und verabschiedet.
Ursprünglich gab es drei Arbeitskreise: "Verkehr"," Eine Welt" und "Natur und Umwelt".
Heute existiert nur noch der Arbeitskreis Natur und Umwelt.

Projekte:

  • Renaturierung des kanalisierten und fast ausgetrockneten Haybachs
  • Zunächst haben wir eine Bestandsaufnahme des Baches gemacht und eine Ausstellung organisiert, um bei den Klein-Winterheimern ein Bewusstsein für die Bedeutung von Wasser und Fließgewässern in unserer artenarmen Kulturlandschaft zu schaffen.
  • Bei einer anstehenden Renovierung des Überlaufs des Schmutzwassersammlers haben wir mit den beteiligten Behörden geredet, um eine naturverträgliche Lösung zu suchen. Ein Teil des Bachbettes wurde daraufhin aus den Betonhalbschalen herausgenommen und durch ein Regenwasserrückhaltebecken gelegt, wo sich wieder natürlichere Ufer bilden können.
  • Unser langfristiges Ziel ist es, die Quellen des Haybachs, die in den 60/70er Jahren alle an die Kanalisation angeschlossen wurden, wieder dem Haybach zuzuführen. Außerdem soll das Außenwasser, das z.Zt ebenfalls in die Kanalisation geleitet wird, wieder in den Haybach geleitet werden.
  • Renaturierung der Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg"
  • Die 1,5 Hektar große Fläche war als Ausgleichsfläche für ein vor 11 Jahren entstandenes Neubaugebiet vorgesehen. Die Lokale Agenda Klein-Winternheim hat in Zusammenarbeit mit den Behörden einen Plan zur Renaturierung des Feldes erarbeitet. Dabei sollte in der intensiv landwirtschaftlich genutzen Landschaft eine Wiese mit ortstypischen Solitärbäumen, wie Walnuss, Speierling, Elsbeere und Eiche sowie einem Gehölz entstehen. Im November 2008 wurde der Hang unter Beteiligung von vielen Freiwilligen und den beiden Kindergärten von Klein-Winterheim mit 24 Bäumen und 680 Büschen bepflanzt.


Website zum Agendaprozeß: http://www.klein-winternheim.de/lokale-agenda

Letzte Änderung: 2009-01-15