Kusel

LK Kusel, VG Kusel

6000 Einwohner


Marktplatz 1
66869 Kusel
Tel. 06381-918240
Fax 06381-918280
http://www.kusel.de

Kusel

Ansprechpartner(in)

Klaus-Dieter Schummel
Städtischer Beigeordneter
Stadtverwaltung
Marktplatz 1
66869 Kusel
Tel. 06381-918240
Fax 06381-918280
E-Mail tbecker.vg@kusel.de

Wir beschäftigen uns
mit Lokaler Agenda 21
Die Aufstellung der
Lokalen Agenda 21
wurde beschlossen
Die Lokale Agenda 21
wurde verabschiedet

Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21

Von der Stadt Kusel wurden folgende Aktivitäten zur nachhaltigen Entwicklung sowie der Lokalen Agenda 21 durchgeführt bzw. gefördert:

  • Einrichten und Pflegen mehrerer Feuchtbiotope auf der Gemarkung der Stadt
  • Anlegen einer großen Benjes-Hecke zwischen intensiv landwirtschaftlich genutzten Flächen
  • Stetige Bepflanzungen und Pflege von Sträuchern und Böumen im Stadtgebiet (starke Durchgrünung der Innenstadt) und der gesamten Gemarkung
  • Baustoffrecycling beim städtischen Bauhof
  • Ständiges Fortschreiten der Stadtsanierung – Revitalisierung und Erhaltung des Stadtkerns
  • Konsequente Baulückenschließung statt Ausuferung und Zersiedelung
  • Stetiger Wohnausbau mit Energieeinsparungsmaßnahmen – u.a. auch Solar- und Regenwassernutzung bei städtischem Wohnungseigentum. Errichtung eines Schwalbenturmes beim stadteigenen Weiher
  • 2008 – Anlage eines 2. Stadtweihers
  • Ehaltung und Schaffung kurzer Wegverbindungen – Vermeidung von innerstädtischem Verkehr
  • Schaffung von mehreren stark durchgrünten Parkflächen (150 Parkplätze) in der Nähe der Innenstadt
  • Stadtbus mit Linien durch die gesamte Stadt
  • Zusammenarbeit mit Jugendlichen in Form von Projekten (Bachmäandrierung durch Jugendforum/Street-Basketballturnier/etc.
  • Zusammenarbeit mit Schulen insbesondere der Jakob-Muth-Schule L hinsichtlich Projekten im Umweltschutz wie z.B. ein jährlicher Aktionstag zur Müllsammlung auf der Gemarkung
  • Unterstützung privater Initiativen zum Umweltschutz (Initiative Winterhelle oder Initiative Friedrich-Ebert-Straße)
  • Arbeits- und Berufseingliederungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem CJD und dem Arbeitsamt
  • Revitalisierung Tuchfabriken:
    • Öffnung des Mühlgrabens und Anlegen zweier Becken für die Regenwassernutzung
    • Extensive und intensive Dachbegrünung
    • Blockheizkraftwerk
    • Wärmedämmung in den Außenwänden
    • etc.
  • Anlegen einer Allee mit alten Obstbaumsorten 2006
  • Anlegen einer Streuobstwiese mit alten Obstsorten 2006
  • Eröffnung einer Gastankstelle in Kusel mit den Stadtwerken
  • Fördermaßnahmen zur Umrüstung von Privaten PKW´s auf Erdgas durch die Stadtwerke
  • Monatliche Kundeninformation (einseitig) durch die Stadtwerke im Wochenblatt der VG Kusel mit den Themenschwerpunkten:
    • Energiewirtschaftliche Entwicklungen und Aussichten
    • Verbesserung der Energieeffizienz (Kraft-Wärme-Kopplung, Solarenergienutzung etc., Brennwerttechnik, moderne Heizsysteme etc.)
    • Energiespartipps für den Verbraucher
    • Hinweise zur Energieeinsparverordnung (EnEV) und Tipps für den Bauherrn
    • Berichte über lokale Projekte zur Ressourcenschonung und zum Umweltschutz
    • Informationsveranstaltungen und Betriebsführungen für Schulklassen zum Thema Energie- und Wasserversorgung
    • Kostenlose Energieberatung vor Ort durch zwei voll ausgebildete Energieberater des Handwerks
    • Teilnahme an Verbrauchermessen (H &H) sowie an verkaufsoffenen Sonntagen und ähnlichen Veranstaltungen mit Informationsständen zum Thema Energieeffizienz und Energieeinsparung
    • eigene Informationsveranstaltungen zum Thema „Sparsames Heizen“ (z.B. KSK-Infoabend „Cleveres Heizen“ sowie Durchführung von Bauherren-Seminaren
    • Energieverbrauchsanalysen und Verbrauchsberatung für Kunden im Rahmen der Energieabrechnung oder allgemeinen Kundenbetreuung

    Einzelprojekte der Stadtwerke:

    Im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung sowie zur weiteren Verbesserung der Energieeffizienz im lokalen Bereich haben die Stadtwerke Kusel in den Jahren 2004-2007 mehrere Projekte umgesetzt bzw. gefördert:

  • Kleinanlagen-Contracting für Ein- und Zweifamilienhäuser zur Beschleunigung der heizungsmodernisierung auf Basis des Mietkaufs (SWK-Meister-Wärme“)
  • BHKW-Contracting zur Nutzung der Kraft-Wärmekopplung:
    • Hotel „Haus Gerlach“ in Konken (Mini-BHKW)
    • Gymnasium Kusel (50-kW-Anlage)
    • Krankenhaus Kusel (150 kW-Anlage)
  • Wärmelieferungsprojekt mit der Prot. Kirche Kusel zur Erneuerung der gesamten Heizungsanlagen für Kirche, Pfarrhäuser und Kindergärten
  • Erschließung der Ortsgemeinde Haschbach mit einem Erdgasnetz (ca. 200 Haushalte)
  • Errichtung eines Nahwärmeversorgungsnetzes im Neubaugebiet Konken mit 40 HE zur Nutzung der Abwärme einer Biogas-Verstromungsanlage (ca. 800.000 kWh Wärmenutzung pro Jahr; Gesamtinvestitionen ca. 600.000 €)




Website zum Agendaprozeß:

Letzte Änderung: 2007-10-29