Neuwied

Verbandsfreie Gemeinde, LK Neuwied

69000 Einwohner


Engerser Landstraße 17
56564 Neuwied
Tel. 02631-8020
Fax 02631-802610
http://www.neuwied.de

Neuwied

Ansprechpartner(in)

Martin Jacobi
Landschafts- und Umweltplaner, Lokale Agenda 21
Stadtverwaltung, Stadtbauamt
Engerser Landstraße 17
56564 Neuwied
Tel. 02631-802639
Fax 02631-802610

Wir beschäftigen uns
mit Lokaler Agenda 21
Die Aufstellung der
Lokalen Agenda 21
wurde beschlossen im September 1998
Die Lokale Agenda 21
wurde verabschiedet

Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21

Wie ist der Agenda- Prozess organisiert?

Die Lokale Agenda 21 in Stadt und Kreis Neuwied stellt einen Zusammenschluss von Vertretern der beteiligten Verwaltungen und Organisationen und Privatpersonen dar. Stadt- und Kreisverwaltung Neuwied arbeiten hinsichtlich des Agenda-Prozesses eng zusammen. Gegenwärtig intensiviert sich auch der Austausch mit aktiven Verbandsgemeinden wie Rengsdorf und Linz. Neben engagierten Privatpersonen beteiligen sich auch eine Vielzahl von Naturschutz-Gruppen und Eine-Welt-Organisationen aus dem Neuwieder Raum sowie die VHS Neuwied am Agenda-Prozess. Ein gemeinnütziger Verein befindet sich im Aufbau.

Historie

Nach mehreren Vorläuferphasen mit runden Tischen der beteiligten Organisationen zwischen 1996 und 2000 startete die Agenda im Kreis Neuwied im Herbst 2003/Frühjahr 2004 neu mit einigen gut besuchten Zukunftswerkstätten zu den Themen „Naturschutz“, „Region genießen“, "Jugend gestaltet" und „Verantwortung für die Eine Welt“. Aus den Werkstätten bildete sich das „Netzwerk Naturschutz Neuwied“ und der Arbeitskreis „Eine Welt“. In jüngerer Zeit entstanden weitere Arbeitskreise mit regelmäßigen Treffen. Um die Wirkung in der Öffentlichkeit zu intensivieren wurde im Sommer 2006 eine Ausschreibung für ein gemeinsames Logo durchgeführt, der gemeinsame Name „Agenda-Ring Rhein-Westerwald“ entwickelt und im Laufe 2007 ein einheitlicher Auftritt für Flyer, Plakate etc. erarbeitet.

Welche Themen sind Gegenstand des Lokalen Agenda 21- Prozesses?

Arbeitskreis "Eine Welt"
Im Arbeitskreis „Eine Welt“ sind ca. 20 Neuwieder Organisationen, Vereine und Initiativen von Privatpersonen zusammengeschlossen, die sich in verschiedener Weise weltweit für benachteiligte Menschen einsetzen. Ihnen wird beim jährlichen Agenda-Fest eine Möglichkeit geboten, sich öffentlich zu präsentieren und ihre Arbeit bekannter zu machen. Auch auf der Homepage www.agenda-ring.de können sie sich vorstellen.
Als konkretes Projekt mit Bezug zur weltweiten ökologischen und sozialen Verantwortung wirbt der Arbeitskreis dafür, wieder verstärkt in Büro und Haushalt Recycling-Papier zu verwenden. Verschiedene Verwaltungen und Institutionen haben bereits zugesagt, die Verwendung von Recycling-Papier zu prüfen.

Netzwerk Naturschutz- Neuwied
Netzwerk Naturschutz Neuwied (NNN) nennt sich der Zusammenschluss von ca. 15 Naturschutzvereinen aus dem Kreis Neuwied. Auch sie können sich zum gegenseitigen Kennenlernen auf der Agenda-Homepage präsentieren, auch unter dem direkten Zugang www.netzwerk-naturschutz-neuwied.de. Alle Gruppen können ihre Termine und Ankündigungen auf dieser Homepage einstellen.
Neben Vorträgen drehen sich die meisten gemeinsamen Veranstaltungen z.Zt. um das Thema „Naturschutz durch Nutzung“ in Form von extensiver Beweidung. So gibt es im Kreis Neuwied eine zunehmende Zahl von Projekten, in denen Ziegen oder robuste Rinderrassen bis hin zu den auerochsen-ähnlichen Heckrindern die Biotoppflege übernehmen. Auch ruhige Pferderassen sind sehr geeignet. Die vorhandenen Tiere sollen über die gepflegten Flächen „rotieren“. Ein weiteres im Kreis Neuwied sehr wichtiges Arbeitsgebiet ist die Pflege von Streuobstwiesen, die einer Vielzahl von Arten Lebensraum bieten. Hierzu finden in verschiedenen Vereinen und Arbeitsgruppen regelmäßig Obstbaumschnittkurse, Pflegeschnitt- und Neupflanzungs-Maßnahmen, gemeinsame Familien-Ernteaktionen – auch mit Grundschulklassen – und Präsentationen alter Obstsorten statt. Auch dem Bereich „Bildung für Nachhaltigkeit“ widmet sich das Arbeitsgebiet Naturschutz.

Talente-Ring Rhein-Westerwald
Auch der Tauschring ist eine Arbeitsgruppe der LA21. Er möchte dort eine Hilfestellung bieten, wo Menschen Unterstützung bei kleineren oder größeren Alltagsproblemen brauchen, oder eine sinnvolle Beschäftigung suchen, oder ihnen Geld für das Bezahlen einer Dienstleistung in Euro fehlt.
Eine Besonderheit des Tauschrings ist, dass er ein Gemeinschaftskonto unterhält, aus dem gemeinnütziger Einsatz, etwa im ökologischen oder sozialen Bereich, honoriert werden kann. Näheres auf der Homepage www.talente-ring.de.

Arbeitskreis Integration
Seit fast einem Jahr beschäftigt sich der Arbeitskreis Integration der Lokalen Agenda in Stadt und Kreis Neuwied mit den Problemen und Chancen von Migranten. An diesem Prozess ist eine Vielzahl von Fortbildungs- und sozialen Einrichtungen beteiligt. Erster Schritt war die Zusammenstellung aller bereits in Neuwied vorhandenen Angebote auf der Homepage www.integration-neuwied.de. Für die Erstellung eines umfassenden Integrationskonzeptes für Stadt und Kreis Neuwied wird zunächst an der Definition des Integrationsbegriffes gearbeitet und Ziele formuliert. Die Ausarbeitung des Konzeptes soll als Diplomarbeit vergeben werden.

Arbeitskreis Energie
Dieser Arbeitskreis befindet sich im Aufbau. In Kürze soll er die Kompetenzen der Akteure vor Ort wie Kommunen, Planer, Handwerker und Vereine bündeln, über Möglichkeiten des effizienten Energieeinsatzes, Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energien informieren und dieses Wissen den Nutzern wie etwa privaten Haushalten einfach zugänglich machen. Gemeinsam sollen regionale nachhaltige Energiekonzepte entwickelt werden.

Was planen wir für die Zukunft?"

Neben dem Ausbau der bestehenden Arbeitsgruppen steht in nächster Zeit die Ausarbeitung der Struktur des Agenda-Vereins mit Einbindung der beteiligten Organisationen an. Nachdem sich die Vernetzung in der Ebene bereits gut entwickelt hat wird eine nächste Aufgabe sein, Anschluss an überregionale Akteure zu finden und eventuell bestehende übergeordnete Agenda-Konzepte für die zukünftige Arbeit auf den Neuwieder Raum anzupassen.
Stand: Herbst 2007

Website zum Agendaprozeß: http://www.agenda-ring.de

Letzte Änderung: 2007-11-12