Germersheim

Landkreis

117912 Einwohner


Luitpoldplatz 1
76726 Germersheim
Tel. 07274-530
Fax 07274-53229
http://www.kreis-germersheim.de

Germersheim

Ansprechpartner(in)

Georg Roth
Referatsleiter Landespflege
Kreisverwaltung, Abteilung Z
Luitpoldplatz 1
76726 Germersheim
Tel. 07274-53247
Fax 07274-53299
E-Mail g.roth@kreis-germersheim.de

Wir beschäftigen uns
mit Lokaler Agenda 21
Die Aufstellung der
Lokalen Agenda 21
wurde beschlossen im Juni 1998
Die Lokale Agenda 21
wurde verabschiedet

Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21

Der im Juni 1998 mit einem Kreistagsbeschluss begonnene Lokale Agenda 21-Prozess hat zwischenzeitlich stagniert und ist mit der Besetzung einer Lokalen Agenda 21-Stelle seit Juni 2001 wieder aufgenommen worden.

Wie ist der Agenda-Prozess organisiert?

Vorläufige Arbeitsgruppe innerhalb der Kreisverwaltung mit Vertretern folgender Ämter/Fachbereiche:
Landesplanung, Landespflege, Bauabteilung und Rechtsabteilung.
Die Vertreter haben sich zu einer vorläufigen Arbeitsgruppe zusammengeschlossen.
Seit Juni 2001: Wiederbesetzung der Koordinatorenstelle mit einer Fachkraft für Lokale Agenda 21 (diese ist jedoch im Mai 2003 ausgelaufen bzw. die ABM-Stelle ist nicht verlängert worden).

Themen, mit denen wir uns im Rahmen des Lokalen Agenda 21-Prozesses beschäftigen:

  • Im Jahr 1998 wurde eine Bestandsaufnahme von Aktivitäten und Maßnahmen mit Bezug zur Agenda 21 innerhalb der Kreisverwaltung Germersheim zusammengestellt und im Jahr 1999 fortgeschrieben.
  • Auf der praxisbezogenen Seite erfolgte der Eistieg in den Lokale Agenda 21-Prozess mit der Erarbeitung eines "Schutz- und Folgenutzungskonzeptes der Baggerseen im Lankreis Germersheim"; dieses Projekt soll weitergeführt und unter Beteiligung verschiedener Akteure erörtert und umgesetzt werden.
  • Außerdem: Intensive Behandlung und Diskussion der Konzeption zum Naturschutzgroßprojekt "Bienwald und Viehstrich" mir BürgerInnen, Trägern öffentlicher Belange, Gemeinden, Verbänden und vielen anderen.
  • Zur besseren Bekanntmachung der Absicht, der Ziele und der Umsetzung eine Lokalen Agenda 21 erscheint verstärkte Öffentlichkeitsarbeit notwendig, welche unter Einbeziehung der Volkshochschule betrieben werden soll. Ein Dialog mit BürgerInnen, Verbänden, Vereinen etc. wird anvisiert.
  • Die Lokale Agenda 21-Stelle der Kreisverwaltung bietet sich den Kreisgemeinden als Koordinierungsstelle an, wobei zunächst an einen Informations- und Erfahrungsaustausch gedacht ist.
Im Kreis Germersheim ist der Lokale Agenda 21-Prozess in der Verbandsgemeinde Kandel gut vorangeschritten, in anderen Gemeinden in Ansätzen mehr oder weniger vorhanden.

Seit 09/2001 keine weiteren Veränderungen bzw. Aktivitäten.

Website zum Agendaprozeß:

Letzte Änderung: 2007-11-19