Projekt: Trierer Zukunftsdiplom für Kinder


Bildung für nachhaltige Entwicklung zählt zu den Schwerpunkten des Trierer Lokale Agenda 21 e.V.-Vereins. Mit dem Projekt „Zukunftsdiplom für Kinder“ werden Kinder auf verschiedenste Art und Weise für den Gedanken der Nachhaltigkeit begeistert.

Trier

Zukunftsdiplom für Kinder

Der Lokale Agenda 21 e.V. Verein hat das „Zukunftsdiplom für Kinder“ im Rahmen der Landesgartenschau 2004 in Trier eingeführt und aufgrund des großen Erfolges seitdem jedes Jahr wiederholt. Das Projekt, welches sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren richtet, ist im Grunde eine Veranstaltungsreihe zum Thema nachhaltige bzw. zukunftsfähige Entwicklung. Nimmt ein Kind an mehr als sechs Veranstaltungen teil, wird es dafür mit dem „Zukunftsdiplom“ ausgezeichnet.


Die Idee für das Zukunftsdiplom für Kinder stammt ursprünglich aus Karlsruhe. Dort fand das sog. „Umwelt-Diplom für Kinder“ als ein Agenda-Projekt 1999 zum ersten Mal statt. Aufgrund des großen Erfolges wurde das Konzept mittlerweile auch von anderen Städten – so auch Trier – übernommen.
In Trier beschloss der Lokale Agenda 21 e.V.-Verein die Idee in abgewandelter Form zu übernehmen. So wurde das Konzept des „Umwelt-Diplom für Kinder“ auf die anderen Nachhaltigkeitsaspekte der Agenda 21 – die da wären: Soziales, Ökonomie sowie Eine Welt – ausgeweitet und fand schließlich als begleitendes Agenda 21-Projekt zur Landesgartenschau 2004 unter dem Namen „Zukunftsdiplom für Kinder“ das erste Mal in Trier statt.
Ziel des Projektes war bzw. ist es, dass sich Kinder spielerisch mit dem Thema der Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Auf diese Weise haben sie die Möglichkeit, Neues kennen zu lernen und sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für eine zukunftsfähige Entwicklung stark zu machen.
Wie funktioniert das Ganze? Der Trierer Agenda-Verein sucht zunächst nach möglichen Partnern, die das Zukunftsdiplom finanziell unterstützen bzw. Veranstaltungsbeiträge leisten. Sind diese gefunden und die Veranstaltungen für die Kinder stehen fest, wird ein Veranstaltungskalender mit abtrennbaren Postkarten gedruckt und einige Wochen vor Beginn des Zukunftsdiploms über die Schulen (in den Klassen 1-6) verteilt. Die Kinder können sich mittels der Postkarten oder telefonisch zu den jeweiligen Veranstaltungen anmelden. Nach jedem Besuch einer Veranstaltung bekommen die Kinder in ihren sog. „Zukunftspass“ einen Stempel.
Sind sechs Stempel gesammelt, d.h. der Zukunftspass ist voll, erhält das Kind das sog. „Zukunftsdiplom“. Diese werden in einer feierlichen Abschlusszeremonie, zu der die Kinder mit ihren gesamten Familien eingeladen sind, verliehen. Neben dem Diplom erhalten die Kinder hier auch ein Geschenk, so gab es 2006 – dem Jahr der Fußball-WM in Deutschland – beispielsweise für jeden jungen Diplomanden eine Eintrittskarte für ein Fußball-Heimspiel des Fußball-Oberligisten Eintracht Trier sowie einen Bananenblattball aus Ruanda.

Da die Erwartungen des ersten Trierer „Zukunftsdiplom für Kinder“ 2004 bei weitem die Erwartungen der Veranstalter übertraf, beschloss der Agenda-Verein das Projekt zu wiederholen und so fand es seitdem regelmäßig jedes Jahr statt. Für die Jahre 2005 und 2006 wurde es sogar als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
Auch in 2007 wird das Zukunftsdiplom erneut stattfinden und die Kinder haben die „Qual der Wahl“ zwischen dem Workshop „Schokolade lecker und ganz schön unfair“, der Naturwerkstatt „Spiele mit Naturmaterialien“, dem Workshop „Kinder der Welt“ und der Exkursion „Aus Abfall mach Wärme! Besuch einer Biogasanlage“ - um nur einige wenige der vielen interessanten Veranstaltungen zu nennen. Das aktuelle und komplette Programm für 2007 – über einen Zeitraum von sechs Monaten finden insgesamt über 90 Veranstaltungen statt - kann man sich übrigens hier anschauen.

Abschließend lässt sich nur sagen: eine tolle Sache. Bleibt nur zu hoffen, dass viele Kommunen dem Trierer Beispiel folgen und auch bei ihnen das Zukunftsdiplom für Kinder anbieten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:
 
 
Projektträger:
Wappen
Lokale Agenda 21 Trier e.V.
Palaststraße 13
54290 Trier
Telefon: 0651-9917753
Telefax: 0651-99189224
E-Mail: info@la21-trier.de
URL: http://www.la21-trier.de

Ansprechpartner:
Charlotte Kleinwächter
Geschäftsführerin
Adresse s.o.
Telefon: 0651-9917752
Telefax: 0651-99189224
E-Mail: Kleinwaechter@la21-trier.de