Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Gute Adresslisten sind eine wichtige Grundlage für ein erfolgreiches Mailing

Sie haben bereits grob festgelegt, welche Zielgruppen den Brief erhalten sollen. Nun gilt es, die Adressen für den Versand aufzubereiten.

Zuerst wird die Hausliste überarbeitet. Bestimmt gibt es Personen, die man lieber persönlich anspricht oder die bereits für eine andere Sache angefragt wurden und deshalb nicht in Frage kommen. Auch ist es sinnvoll, sich der Aktualität der Adressen zu versichern. Dazu kann man bei größeren Adressvolumina Dienstleister in Anspruch nehmen, die die Adressen abgleichen und fehlerhafte Adressen eliminieren.

Haben Sie sich entschieden, Fremdadressen hinzunehmen, müssen Sie sich überlegen, woher Sie diese nehmen. Bei regionalen Einrichtungen nimmt man sie schlichtweg aus dem Telefonbuch, wobei man hier auf gute Straßenzüge, Wohnlage oder ähnliches achtet, oder kauft sie bei einem umfassenderen Bedarf von einem Listbroker. Die Qualität der Adressen ist entscheidend für den Erfolg, sodass es sich lohnt, hier sorgfältig zu arbeiten.

Die Fremdadressen werden mit den eigenen Adressen auf Doubletten hin überprüft. Gute Datenbanken können dies. Steht Ihnen dieses Instrument nicht zur Verfügung, müssen Sie es von Hand machen. Es ist peinlich, wenn ein Adressat Ihren Brief gleich zwei oder dreimal erhält.

Wollen Sie mehr über Ihre Spender wissen, gibt es auch die Möglichkeit, sich die Adressen bei Dienstleistern mit Informationen anreichern zu lassen. So erfahren Sie, wie Ihre Zielgruppe beschaffen ist und können, auf dieses Wissen aufbauend, gezielt neue Adressen hinzunehmen. Dazu ist allerdings eine Menge von mindestens 5.000 Adressen nötig.

Zu guter Letzt werden die Adressen mit der Robinson-Liste abgeglichen. In diese Liste haben sich Personen aufnehmen lassen, die nicht angeschrieben werden wollen. Sie ist unter www.robinson-liste.de abrufbar.

Weitere Informationen über das Mailing finden Sie unter

Einführung

Konzeption

Zielgruppen

Gestaltung

Produktion

Dank

Auswertung

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz