Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Vorbereitung auf das Sponsoringgespräch

Nichts ist peinlicher, als auf die Frage, „Was bringt unserem Unternehmen ein Engagement für Ihr Projekt“, nicht ausreichend über das angefragte Unternehmen informiert zu sein. Daher sind vor einer konkreten Anfrage folgende Fragen zu beantworten: 

  • Wie groß ist das Unternehmen? (Jahresumsatz, Mitarbeiterzahl, regional, national, international)?
  • Wie ist die Hauptproduktpalette?
  • Welches Image hat das Unternehmen?
  • Welches Selbstverständnis, welche Firmenphilosophie (umweltbewusst, besonders mitarbeiterfreundlich, kundenorientiert, marktorientiert)?
  • Welche Öffentlichkeitsstrategie?
  • Gibt es unmittelbare Konkurrenz?
  • Liegt das Unternehmen mit seinen Produkten gesellschaftlich im Trend, ist es eher ein klassisches Produkt, ist es innovativ, ist es altbacken?

Zur Eigenkontrolle und zum Abgleich mit Ihrem erstellten Fundraising-Kodex, sollten Sie auf folgende Fragen eine Antwort haben: 

  • Warum gerade dieser Betrieb?
  • Was hat er einzigartiges?
  • Gibt es nicht einen Konkurrenzpartner der besser dasteht?
  • Passt der Betrieb zum Image?
  • Welche Interessen könnte der Betrieb an einer Partnerschaft haben?
  • Was können wir ihm bieten, was in seine Strategie und seine Interessen passt?

In Bezug auf die eigenen Ziele sollten Sie ganz sicher auf folgende Fragen antworten können:

  • Welches Verhandlungsziel haben wir uns gesetzt?
  • Ist dieses Ziel realistisch?
  • Welche Argumente sprechen für dieses Ziel? (genaue Auflistung)
  • Warum sollte dieses Ziel auch für den Verhandlungspartner erstrebenswert sein? (Auflistung aller Argumente für den Verhandlungspartner)
  • Gibt es Gegenargumente? Wie können sie entkräftet werden?
  • Welches wäre der Minimalkonsens?
  • Ab wann kann eine Zusammenarbeit nicht zustande kommen?

Diese selbstgesetzten Ziele sollten Sie nicht aus den Augen verlieren. Doch Sie sollten sich auch immer einen Spielraum einräumen, der es Ihnen ermöglicht, offen für die Wünsche der Verhandlungspartner zu sein.

Letztendlich sollten Sie ohne Zögern antworten können, wenn Ihnen der Ansprechpartner des angefragten Unternehmens folgende Fragen stellt: 

  • Warum haben Sie ausgerechnet unser Unternehmen ausgesucht?
  • Welche Unternehmen haben noch Interesse?
  • Warum sollte ich mein bisheriges Konzept ändern?
  • Wie passt Ihr Konzept in unsere Firmenstrategie?
  • Wie vertrauenswürdig sind Sie?
  • Wer gibt mir die Garantie, dass Ihre Einrichtung nicht nach zwei Jahren wieder geschlossen wird?
  • Wie sieht Ihr Finanzierungskonzept aus?
  • Wie viel würde mich eine Beteiligung kosten?
  • Was habe ich von einer Beteiligung?
  • Wie sorgen Sie für meinen Imagegewinn?
  • Wie sieht Ihr Zeitplan aus?
  • Wer sind Ihre weiteren Ansprechpartner?
  • Wie ist Ihre Konkurrenz?

Weitere Informationen über Sponsoring finden Sie unter

Einführung

Sponsoringkodex

Sponsoringskizze

Sponsoren

Sponsoringverhandlungen

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz