Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

1 Kor 9, 24-27

In der Epistellesung mahnt Paulus uns, nicht halbherzig Nachfolge zu üben, sondern uns ganz einzusetzen mit Leib und Seele, um letztlich den Sieg davon zu tragen. Denn Nachfolge verlangt den ganzen Menschen. Und auch wenn es im Himmel keinen ersten Platz gibt, so sollen wir uns doch bemühen, als gäbe es ihn und als wollten wir diesen ersten Platz haben. Nur so können wir mitbauen am Reich Gottes. So schreibt Paulus im 1. Brief an die Korinther im 9. Kapitel: Wisst ihr nicht, dass die, die in der Kampfbahn laufen, die laufen alle, aber einer empfängt den Siegespreis? Lauft so, dass ihr ihn erlangt. 25 Jeder aber, der kämpft, enthält sich aller Dinge; jene nun, damit sie einen vergänglichen Kranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen. 26 Ich aber laufe nicht wie aufs Ungewisse; ich kämpfe mit der Faust, nicht wie einer, der in die Luft schlägt, 27 sondern ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht andern predige und selbst verwerflich werde.

Quelle: Übersetzung Martin Luthers, revidiert 1984

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz