Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Eph 4, 1-13

1Ich, der ich um des Herrn willen im Gefängnis bin, ermahne euch, ein Leben zu führen, das des Rufes würdig ist, der an euch erging. 2Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe, 3und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält. 4Ein Leib und ein Geist, wie euch durch eure Berufung auch eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist; 5ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, 6ein Gott und Vater aller, der über allem und durch alles und in allem ist. 7Aber jeder von uns empfing die Gnade in dem Maß, wie Christus sie ihm geschenkt hat. 8Deshalb heißt es: Er stieg hinauf zur Höhe und erbeutete Gefangene, er gab den Menschen Geschenke. 9Wenn er aber hinaufstieg, was bedeutet dies anderes, als daß er auch zur Erde herabstieg? 10Derselbe, der herabstieg, ist auch hinaufgestiegen bis zum höchsten Himmel, um das All zu beherrschen. 11Und er gab den einen das Apostelamt, andere setzte er als Propheten ein, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer, 12um die Heiligen für die Erfüllung ihres Dienstes zu rüsten, für den Aufbau des Leibes Christi. 13So sollen wir alle zur Einheit im Glauben und in der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, damit wir zum vollkommenen Menschen werden und Christus in seiner vollendeten Gestalt darstellen.

Quelle: Einheitsübersetzung

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz