Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

4 Mose, 21, 4-9

4(a)Da brachen sie auf von dem Berge Hor in Richtung auf das Schilfmeer, um das Land der Edomiter zu umgehen. Und das Volk wurde verdrossen auf dem Wege 5und redete wider Gott und wider Mose: Warum hast du uns aus Ägypten geführt, daß wir sterben in der Wüste? Denn es ist kein Brot noch Wasser hier, und uns ekelt vor dieser mageren Speise. 6Da sandte der HERR (b)feurige Schlangen unter das Volk; die bissen das Volk, daß viele aus Israel starben. 7Da kamen sie zu Mose und sprachen: Wir haben (c)gesündigt, daß wir wider den HERRN und wider dich geredet haben. Bitte den HERRN, daß er die Schlangen von uns nehme. Und Mose bat für das Volk. 8Da sprach der HERR zu Mose: Mache dir eine (d)eherne Schlange und richte sie an einer Stange hoch auf. Wer gebissen ist und sieht sie an, der soll leben. 9Da machte Mose eine eherne Schlange und richtete sie hoch auf. Und wenn jemanden eine Schlange biß, so sah er die eherne Schlange an und blieb leben.

a: Kap 11,4-6 b: 1. Kor 10,9 c: 2. Mose 32,30-34 d: 2. Kön 18,4; Joh 3,14

Quelle: Übersetzung Luthers, 1984 revidiert

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz