Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

1 Petr 1, (13-17).18-21

13Darum (a)umgürtet die Lenden eures Gemüts, seid nüchtern und setzt eure Hoffnung ganz auf die Gnade, die euch angeboten wird in der Offenbarung Jesu Christi. 14(b)Als gehorsame Kinder gebt euch nicht den Begierden hin, denen ihr früher in der Zeit eurer Unwissenheit dientet; 15sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel. 16Denn es steht geschrieben (3. Mose 19,2): «Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.» 17Und da ihr den als Vater anruft, der (c)ohne Ansehen der Person einen jeden richtet nach seinem Werk, so (d)führt euer Leben, solange ihr hier in der Fremde weilt, in Gottesfurcht; 18(e)denn ihr wißt, daß ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem (f)nichtigen Wandel nach der Väter Weise, 19sondern mit dem teuren (g)Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten (h)Lammes. 20Er ist zwar zuvor ausersehen, ehe der Welt Grund gelegt wurde, aber offenbart am Ende der Zeiten um euretwillen, (i) 21die ihr durch ihn glaubt an Gott, der ihn auferweckt hat von den Toten und ihm die Herrlichkeit gegeben, damit ihr Glauben und Hoffnung zu Gott habt.

a: Lk 12,35-36 b: Röm 12,2 c: Röm 2,11 d: Phil 2,12 e: 1. Kor 6,20; 7,23 f: Kap 4,3 g: Hebr 9,14 h: Jes 53,7; Joh 1,29 i: Röm 16,25-26

Quelle: Übersetzung Luthers, 1984 revidiert

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz