Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Die Rolle der Frauen

Zunehmend wird erkannt und anerkannt, dass Frauen bei der Verwirklichung einer nachhaltigen Entwicklung eine entscheidende Rolle spielen. Überall in der Welt haben Frauen in allen denkbaren kulturellen und sozialökonomischen Kontexten eine lange Tradition der Verantwortung für intelligente Ressourcennutzung und für das soziale Zusammenleben und beweisen dabei in besonderem Maße Kompetenz und Kreativität. Es verwundert also nicht, dass die gleichberechtigte Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen von Frauen und Männern, das Gender Mainstreaming, auf allen Ebenen europäischer Politik als handlungsleitendes Prinzip verankert worden ist. Auch in Luxemburg und Rheinland-Pfalz ist dies als wichtiges Ziel proklamiert worden. Es gibt also Fortschritte auf dem noch immer weiten Weg zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Männern und Frauen.

Die siebten Gaytaler Gespräche wollen dazu beitragen, den Dialog über Chancengleichheit auch im ländlichen Raum immer wieder neu zu führen und auszuloten, wie die besonderen Leistungen der Frauen sichtbar gemacht und wie Partnerschaft zwischen Männern und Frauen bei der gemeinsamen Gestaltung von Nachhaltigkeit verwirklicht werden kann. Ökologische, ökonomische und feministische Diskurse können sich dabei durchaus gegenseitig inspirieren. Gerade auch für den ländlichen Raum gilt: Nur die vollständige Entfaltung aller Talente von Männern und Frauen auf der Basis gleichberechtigter Teilhabe am privaten, beruflichen und öffentlichen Leben schaffen ein nachhaltiges Gemeinwesen. Das zu verwirklichen, ist nicht leicht, denn die Notwendigkeit wird noch nicht überall gesehen. Es mangelt nicht an Empfehlungen, Vorschlägen und Konzepten zur gleichen Verteilung von Chancen, Zeit, Arbeit und Macht zwischen Frauen und Männern, aber es mangelt an der Umsetzung. Deshalb bleibt die entscheidende Frage, mit welchen Strategien und Instrumenten diese Ziele tatsächlich erreicht werden können. Es gehört mehr dazu, als nur ein unabhängiges Erwerbseinkommen, damit sich Frauen für die Zukunft ihrer Region engagieren können und wollen. Nur dann ist auch eine partnerschaftliche, zukunftsfähige und nachhaltige Regionalentwicklung möglich.

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz