Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Die Organisationsstruktur

Die Lokale Agenda 21 braucht Strukturen. In den vergangenen Jahren hat sich sehr eindeutig gezeigt: wer die Lokale Agenda nach dem Motto betreiben wollte, „jetzt sammeln wir mal schöne Ideen für die Zukunft unseres Dorfes und dann sehen wir weiter“ hat häufig Schiffbruch erlitten. Konflikte, Gerüchte, Misstrauen waren neben enttäuschten Erwartungen das Ergebnis, wenn nicht von Beginn an klar, war was passiert wann mit welchen Ergebnissen.

Für die Lokale Agenda 21 gilt wie für jede Bürgerbeteiligung ein oberstes Prinzip: Transparenz. Und Transparenz braucht eindeutige, klar vermittelte und in der Praxis angewandte Strukturen.

Mit Strukturen sind hier gemeint:

  • Strukturen der Zuständigkeit
  • Strukturen des Ablaufes der Lokalen Agenda (Meilensteine, Zeithorizont)
  • Strukturen des Umganges mit Arbeitskreisvorschlägen.

Somit sind am Anfang (!) eines Agenda-Prozesses die „Architekten“ gefragt: wie bauen wir den Agenda-Prozess auf, mit welchen Zuständigkeiten und welchen Kommunikations- und Entscheidungswegen. In der Regel wir mit dieser Architektur die Grundlage für den Erfolg des Prozesses gelegt, vorausgesetzt, die Struktur wird später mit Leben erfüllt und zeigt sich so klar und gleichzeitig flexibel, dass sie auf neue Entwicklungen reagieren kann.

Und im klar dargelegten Organigramm wird diese Struktur öffentlich und transparent gemacht.

Hinweise zur Organisationsstruktur

Was zur Organisationsstruktur eines Agenda-Prozesses zu empfehlen ist, finden Sie hier zusammengefasst.

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (60 kb)

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
Word-Dokument (26 kb)


Organigramm Stadt Kaiserslautern

Ein Stadtmarketing- und ein Agendaprozess werden in Kaiserslautern zusammengeführt. Wie das geschieht, verdeutlicht dieses Organigramm.

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (25 kb)

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
gif-Dokument (28 kb)


Organigramm Stadt Trier

Auch in Trier sind ein Stadtmarketingprozess und eine Lokale Agenda zu verzahnen. Das Organigramm zeigt die Vielfalt der inhaltlichen Projekte, die hinter den beiden Prozessen stehen.

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (51 kb)

 

 

Organigramm Stadt Schifferstadt

Ein Organigramm, das zeigt: die Lokale Agenda in Schifferstadt ist bereits vor der Auftaktveranstaltung eine Organisations- und Managementaufgabe, die Struktur braucht.

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (21 kb)


 


Organigramm Verbandsgemeinde Ruwer

Die Organisation der Lokalen Agenda in der Verbandsgemeinde Ruwer zeigt diese Übersicht, die auch die Aufgaben des LA 21-Kordinators beschreibt.

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (82 kb)

 


Organigramm Verbandsgemeinde Wörrstadt

Mehr eine Übersicht über die Arbeitskreise und die jeweilige Leitung als ein Prozess-Schema: das Organigramm der Verbandsgemeinde Wörrstadt

/Akademie/Rheinland-Pfalz/Kommune/Agendabausteine/download.gif 
PDF-Dokument (84 kb)

 

 

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz